Marstrand
Home Nach oben Plan Festung

 

 

Ein Ausflug in die Schärenwelt Westschwedens ist sicher für jede Rundreise zu empfehlen. Südlich der bekannteren Insel Tjörn entdeckten wir ein besonderes Kleinod - Marstrand, autofrei und mit einer Fähre zu erreichen! Der Ort Marstrand liegt in der Kommune Kungälv auf der Insel Marstrandsön an der Westküste Schwedens eine halbe Autostunde nördlich von Göteborg.
 
 
Mit den Inseln Koön und Klåverön bildet die Insel seit je her einen natürlichen, immer eisfreien Hafen mit zwei Mündungen. Westliche Winde begünstigten die Anfahrt auf den Hafen sowohl für die Händler als auch die Marine.
Um diesen strategisch wichtigen Punkt zu sichern befestigten je nach Besitzlage Norwegen, Dänemark und Schweden die Insel über Jahrhunderte. Durch den Frieden von Roskilde wurde Marstrand Schweden zugesprochen.
 
 
König Carl X. Gustav begann ab etwa 1660 die Befestigungen auszubauen und bereits 1667 konnte der mit Steinmauern befestigte Burghof fertiggestellt werden. Diese Befestigung erhielt den Namen Carlsten nach ihrem Gründer Carl X. Gustav. Zweimal, 1677 und 1719, wird Carlsten belagert und eingenommen. Danach blieb die Festung in schwedischer Hand.
 
Lageplan der Gebäude anklicken
Die Burg wurde über die Jahrhunderte weiter ausgebaut und 1860 für fertiggestellt erklärt. 1882 hatte der militärische Fortschritt jedoch auch dieses Bollwerk überholt. Die letzten Einheiten zogen ab und die Restaurierung der Festung begann. Von 1907 - 37 war sie Ausbildungsort des Schiffsjungenkorps. Seit 1937 ist die Festung für Besucher geöffnet.
 
 
Auf Marstrandsön ist neben der Festung der Ort an sich für einen kleinen Spaziergang zu empfehlen. Wer genügend Zeit hat sollte auch einen Blick in die Marienkirche (1640) werfen.
 

 

Das Wetter

Fakten

Weitere Info' s finden Sie hier

 
 
 
Landschaft: Westküste /Schären
Region: Kungälv
Höhe: 2 m ü.d.M.
Einwohner: 4.000
 
bullet
Alles rund um Marstrand
bullet
Region Kungälv
bullet
Carlsten Festung
bullet
Grand Hotel Marstrand
bullet
Webcam