Home Nach oben Knud Rasmussen

 

 

Hundested
 
Hundested liegt beherrschend an der Einfahrt in den Isefjord auf der Halbinsel Halsnæs. Wie die meisten Küstenstädte , lebte Hundested bis weit ins 19. Jh. vom Fischfang und Schiffsbau. Heute fahren von hier noch 26 Kutter zum Fisch-fang auf die Ostsee. Am Hafen gibt es einige Fischläden und Restaurants deren Besuch sich absolut lohnt und keine Wünsche offen lässt. Ebenfalls vom Hafen verkehrt im 1/2 Stundentakt die Fähre noch Rørvig auf der anderen Seite des Fjordes. Große Bekanntheit erlangte der Ort durch den Polarforscher Knud Rasmussen, der sich unterhalb des Leuchtturms ein Haus baute.
 
 
 
 
Seit 1916 ist der Ort mit der Eisenbahn erreichbar. Die Frederiksværkbanen bedienen mit modernsten Triebwagen IC-2 die Strecke Hillerød - Hundested im Stundentakt. In Hillerød besteht Anschluß an die S-Bahnzüge nach Kopenhagen und mit den Lokal-bahnen nach Tisvildeleje (kleiner Küstenort mit breitem, "endlos" langem Sandstrand), Gilleleje  (kleines Seebad) und Helsingør (Auto- und Passagierfähren nach Schweden).
 
 
 
 
 
 

 

Das Wetter

Fakten

Weitere Info' s finden Sie hier

 
 
 
 
Landschaft: Halbinsel Halsnæs
Region: Nordseeland
Höhe: 1 m ü.d.M.
Einwohner: 9.600
 
 
 
 
 
bullet
Hundested Kommune 
bullet
Hundested Tourismus 
bullet
Fährverbindung 
bullet
Hundested Hafen 
bullet
Frederiksværkbanen